Noch nicht angemeldet? 


Am 30.11.2013 ist Anmeldeschluss für den 

Chorwettbewerb 2014!!!


Ausschreibungsunterlagen s. Rubrik "Chorwettbewerb"

-----------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------


Einlass ab 18 Uhr!




-----------------------------------------------------------


Ein guter Start für den „Jungen Chor“ Nickenich


Erste Chorprobe kann als Erfolg verbucht werden

Samstag der 08. Juni, ein strahlend schöner Sonnentag, der richtige Tag für einen Freibadbesuch oder eine Grillparty. Dennoch trafen sich trotz der heißen Temperaturen. dreißig Sängerinnen und Sänger im Pfarrzentrum zu Nickenich. Sie alle wollten sich die erste Probe des „Jungen Chores“ nicht entgehen lassen und waren neugierig auf die Liedstücke, die Chorleiter Marco Herbert für die Probe ausgesucht hatte. Weg von den klassischen Volksliedern, das war es, was sich die Mitglieder beim ersten Treffen des Chores im Mai gewünscht hatten. So sollte es auch kommen. Der berühmte Beatlessong „Yesterday“ fand sich genauso im Liedrepertoire wieder wie „Can`t help falling in love“ vom King of Rockn`Roll Elvis Presley. Zu Pop und Rockn`Roll gesellte sich dann noch mit „Daydream Lullaby“ von Henry o Millsby ein Song im swingenden Rhythmus. Den Abschluss bildete der Popsong „Goodnight sweethart“. 

Die Chorsänger probten mit Ausdauer und Konzentration. Dabei sangen blutige Anfänger und erprobte Chorsänger mit viel Spaß gemeinsam. 

Das Fazit des Chorleiters zur ersten Probe des „Jungen Chores“ Nickenich fiel durchweg positiv aus. Marco Herbert lobte die Sängerinnen und Sänger für ihr erstaunlich gutes Vorankommen und freute sich über die große Anzahl der ersten Probenbesucher. 

Am Samstag, den 06. Juli geht es in die zweite Runde. Die Chorprobe wird wieder um 10:00h im Pfarrzentrum Nickenich stattfinden  und alle diejenigen, die die erste Probe verpasst haben, sind herzlich dazu aufgerufen, den „Jungen Chor“ Nickenich zu verstärken. 

Informationen zum „Jungen Chor“ Nickenich erhaltet ihr unter: architekt.bous@t-online.de und unter www.chorgemeinschaft-nickenich.de


-----------------------------------------------------------


Sakraler Chorwettbewerb 2014: 

Ausschreibungsunterlagen s. Rubrik "Chorwettbewerb"

-----------------------------------------------------------

Mitgliederversammlung der Chorgemeinschaft Nickenich

Vergangene Woche hatte die Chorgemeinschaft Männerchor 1904 Nickenich e.V. ihre Mitglieder zur Mitgliederversammlung ins Pfarrheim in Nickenich eingeladen.
Der 1. Vorsitzende der Chorgemeinschaft Hermann Bous begrüßte die anwesenden aktiven und inaktiven Mitglieder und stellte die fristgerechte Einladung fest. Nach der Genehmigung der Tagesordnung wurde zu Ehren der verstorbenen Mitglieder eine Gedenkminute eingelegt. Auf die Verlesung des Vorjahresprotokolls und des Geschäftsberichtes folgten die Berichte aus den Chorbereichen. 
Für den Frauenchor hob Sprecherin Irene Neideck-Schaan das 10-jährige Bestehen der „Charming Voices“ hervor. In einem Jubiläumskonzert werden die Sängerinnen am 14. September in der Pellenzhalle ihre populärsten Stücke zum Besten geben. Für den Kinderchor warb Sprecherin Annika Hügle um Unterstützung für das Kinder- und Jugendkonzert der Pellenz, das am 15.6. in Nickenich stattfinden wird. Es werden Musikgruppen und Chöre aus Schulen und Vereinen der Pellenz erwartet. Der Sprecher des Männerchores Thomas Fuchs erwähnte das gelungene Konzert im Frühjahr dieses Jahres, das sehr gut besucht wurde.
Herrmann Bous berichtete über den erfolgreichen Start des jüngsten Babys der Chorgemeinschaft: am 4. Mai trafen sich 22 interessierte Sänger und Sängerinnen. Unter der Leitung von Marco Herbert wird ein neuer, gemischter Chor seine Arbeit aufnehmen. Geprobt werden soll samstags im Vierwochenrhythmus im Pfarrzentrum Nickenich. Die erste Probe findet am 08. Juni von 14.00 bis 17.00 statt. Gesungen wird alles, was Spaß macht von Gospel und Spiritual zu Musical und Pop. Interessenten können sich gerne bei Mima Becker oder Hermann Bous (Kontaktdaten auf der Website der Chorgemeinschaft (www.chorgemeinschaft-nickenich.de) weitere Informationen einholen oder gleich zur nächsten Probe kommen.
Dieter Berscheid stellte in gewohnt souveräner Weise die Kassenlage der Chorgemeinschaft vor. Die Kassenprüfer Norbert Tullius und Daniela Lukas bestätigten ihm die einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes, welche einstimmig angenommen wurde.
Es folgten Neuwahlen. Der neue Vorstand besteht nun aus: 1. Vorsitzender: Hermann Bous und 2. Vorsitzende: Mima Becker. 1. Schriftführer: Werner Becker, 2. Schriftführerin: Daniela Lukas, 1. Kassierer: Dieter Berscheid, 2. Kassierer: Norbert Tullius, 1. Kassenprüfer: Horst Pohl, 2. Kassenprüferin: Marion Kursawe.
Unter Verschiedenes wurde ein Ausblick auf die kommenden Termine gegeben. Männer- und Frauenchor werden am 8.6.2013 am Chorkonzert der Pellenzchöre in Kruft teilnehmen. Eine kleine Gruppe aus Männer- und Frauenchor wird wie gewohnt den Nickenicher Kirmesmontag mit gestalten. Höhepunkt im kommenden Jahr wird das 100-jährige Jubiläum des Männerchores sein. Im Rahmen der Feierlichkeiten am 16./17./18. Mai 2014 wird es am Freitag einen Festabend geben. Am Samstag ist die Chorgemeinschaft Gastgeber für das Chorkonzert der Pellenzchöre und am Sonntag veranstaltet der Männerchor einen sakralen Chorwettbewerb, zu dem Chöre aus Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen eingeladen werden.

Der neue Vorstand (von links nach rechts): Hintere Reihe: Werner Becker,  Daniela Lukas, Norbert Tullius, Dieter Berscheid. Vordere Reihe: Mima Rizzo Becker, Hermann Bous.                                                        Foto: privat

-----------------------------------------------------------

Der „Junge Chor Nickenich“ wurde aus der Taufe gehoben!


Samstag, 04. Mai, 14:00 Uhr. Im Pfarrzentrum Nickenich trafen nach und nach ca. dreißig Neugierige ein. Sie alle waren interessiert zu erfahren, was es mit dem „Jungen Chor“ Nickenich auf sich hat. Es war ein bunt gemischtes Publikum in einer Altersspanne von dreizehn bis dreiundsiebzig.
Was folgte war kein langatmiger Monolog des Chorleiters Marco Herbert, wie dieser sich den Chor vorstellte. Es war eher eine Art Interview, denn insbesondere die Newcomer wurden nach Ihren Vorstellungen vom Gesangsrepertoire und von den Probezeiten gefragt und konnten somit Ihre Wünsche einbringen. 
Um berufstätigen Sängerinnen und Sängern sowie Erziehenden mit Kindern die Möglichkeit zu bieten an den Proben gleichermaßen intensiv teilnehmen zu können, einigten sich die Anwesenden darauf, die Proben alle drei bis vier Wochen auf 2 bis 3 Stunden anzusetzen.
Die musikalische Ausrichtung soll breit aufgestellt sein. Musicalstücke, Gospels, Popsongs oder moderne deutsche Liedstücke werden einen wesentlichen Teil des Gesangsrepertoires abbilden.
Wichtig wäre noch zu betonen, dass der Titel „Junger Chor“ sich auf das Alter des Chores selbst, nicht auf das seiner Sängerinnen und Sänger bezieht. Da dieser eben erst am 04. Mai geboren wurde, darf man wohl berechtigt von einem „Jungen Chor“ sprechen.

Für alle die, die die dreißig „Geburtshelfer“ noch mit unterstützen wollen, oder einfach Lust auf Singen mit Gleichgesinnten haben, hier die Info zur ersten offiziellen Probe:


Datum: 8. Juni  Zeit: 14:00-17:00 Uhr   Ort: Pfarrzentrum Nickenich

Bei Fragen zum Thema „Junger Chor Nickenich“ einfach an folgenden Kontakt wenden:architekt.bous@t-online.de
Jeweils aktuelle Informationen findet Ihr auch auf der Homepage der Chorgemeinschaft Nickenich.
Allen, die am 8. Juni in das Pfarrzentrum Nickenich kommen, schon jetzt ein herzliches Willkommen beim „Jungen Chor Nickenich“.

                ---------------------------

-----------------------------------------------------------

Drei Chöre sind genug? Wir setzen noch einen drauf!                                                                      

Start des jungen, gemischten Chors am 

Samstag, 4. Mai 2013 um 14:00 Uhr imPfarrzentrum Nickenich!!!

Wir bieten: 

Einen jungen, engagierten Chorleiter und moderne Lieder innetter, ungezwungener Atmosphäre!

Wir suchen: 

                                               SIE !!!                                                   Egal, ob mit oder ohne Erfahrung, Badewannensänger,   Rockröhre, Goldkehlchen...

---------------------------------

Ein "junger Chor" sucht frische Stimmen

Für alle, die gern unter der Dusche oder in der Badewanne singen, aber nicht nur dort gern singen; die sich mal wieder beim Mitsingen ihres Lieblingssongs erwischt haben, weil er gerade im Radio gespielt wurde; die zu Hause eine Karaokemaschine haben oder Karaoke mögen; die gern DSDS oder Voice of Germany schauen und sich klar darüber sind, dass sie "das da" im Fernsehen mindestens genauso gut können; die ihre Endorphinausschüttung steigern wollen; die ihre Luftzufuhr durch trainierte Atemtechnik ohne körperlichen Stress steigern wollen; die einfach mal weg vom Fernseher wollen und für alle anderen kommt jetzt mit dem "Jungen Chor" Nickenich eine echte Alternative für die persönliche Freizeitgestaltung.

Am Samstag, 4. Mai, um 14 Uhr sind alle Neugierigen und Interessierten herzlich im Pfarrzentrum Nickenich zum ersten Zusammentreffen des jungen Chores eingeladen. Diejenigen, die sich nicht trauen, alleine zu kommen, können gern Verstärkung mitbringen. Und keine Sorge, es gibt keine Aufnahmeprüfung. Vorsingen vor den anderen Anwesenden muss niemand. Weitersagen ist ausdrücklich erlaubt und gewünscht. Jede Stimme ist herzlich willkommen.

Quelle: Pellenzblatt, Nr. 17, 23.4.2013, 13. Jahrgang

-----------------------------------------------------------

180 Minuten ganz im Zeichen der Musik 

Konzert: Chorgemeinschaft Nickenich lebt für den Gesang

Nickenich-miha. Die Chorgemeinschaft Nickenich präsentierte ihr traditionsreiches Chor- und Solistenkonzert, das auf erfrischende Art neue Wege beschritt. Eine konsequente Jugendarbeit, die sich auszahlte und ein mutiger Dirigent, der seinen sangesfreudigen Herren meisterhafte Töne entlockte - das waren die Punktegaranten eines dreistündigen Superprogramms. Oper, Volkslied, Gospel und Vokalgesang machten die Mischung aus. Vor heimischen Publikum hatte man weder Kosten noch Mühen gescheut - um alles für diesen einen Moment perfekt vorzubereiten.                                                                   Als der Männerchor mit seinem Dirigenten Marco Herbert die Bühne betrat, lag ein abwechslungsreicher Abend vor dem Auditorium. Zum Einstand stimmten Nickenichs Männer das "Kyrie" Piotr Janczaks an - ein Stück, das sowohl "zackige" als auch ruhige Momente zu bieten hatte. Im Anschluss sang sich der Kinderchor "Pellenz Singers" unter der Leitung von Heike Engelhorn in die Herzen seiner Eltern und Großeltern. Johanna Engelhorn überzeugte mit ihrem Solo "Run". Weitere Hits wie die "Schöne und das Biest" oder "Ich bin ich" von Glasperlenspiel, begeisterten Alt und Jung. Lukas Engelhorn begleitete auf dem Piano. Marco Herbert stellte unter Beweis, dass er nicht nur ein erstklassiger Dirigent ist, sondern auch als ein ambitionierter Sänger zählen kann. Leonhard Cohens "Hallelujah", das er gemeinsam mit den Pellenz-Singers intonierte, traf den Nerv. Die junge Sopranistin Caterina Maier, die von dem Pianisten Arne Wiegand begleitet wurde, sang alte Volksweisen und italienisches Belcanto. "Die Loreley" und "Das zerbrochene Ringlein" sind Klassiker ohne Verjährungsfrist. Ihr Zauber ist auch noch nach Jahrhunderten nicht verflogen. Aus Figaros Hochzeit (Mozart) hatte Caterina Maier die Rosenarie und aus LuigArditi den "Kusswalzer" ausgewählt. Die in Bad Ems geborene Sopranistin studierte an der Musikhochschule Köln und legte dort 2011 das Konzertexamen ab. In der Nickenicher Pellenzhalle bewies sie Fingerspitzengefühl und Charme. Sie flirtete bei dem Lied "Heut könnt einer sein Glück mit mir machen" mit dem Männerchor und forderte einen der Herren zu einem kleinen Tänzchen auf, der ihrer Bitte all zu gerne nachkam. Titel wie "Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt" oder die "Arie der Musetta" gingen ihr ebenso virtuos von den Lippen. Aber damit nicht genug: Als besonderes Schmankerl sang sie gemeinsam mit dem Nickenicher Gesangverein das berühmte Viljalied von Franz Léhar. Der Gastauftritt des von Marco Herbert geleiteten Vokalensembles "Canibale Vocale" gestaltete sich als einer der Höhepunkt des Abends. 13 charakterstarke Stimmen, die mit Schauspieltalent ausgestattet waren, überzeugten auf ganzer Linie. Sie bezeichnen sich als die beste Boygroup aus dem Westerwald und bieten bei jedem Auftritt die volle Manpower - so auch in Nickenich. Da wurden Lieder wie "Zehn kleine Negerlein" einfach in eine Erwachsenenversion "Zehn kleine Bierlein" umgetextet oder freche Songs wie "Mein Hund ist schwul" von der Bühne geschmettert - immer mit einer unglaublichen Präsenz und musikalischer Leidenschaft. Herberts Truppe war aber auch in der Lage, ernsthaftes Liedgut stilsicher zu päsentieren: Negro Spirituals, schottische Volkslieder und deutsche Weisen entsprangen ihren Kehlen. Der Männerchor Nickenich brillierte zum Abschluss der Veranstaltung mit Friedrich Silchers "Untreue" - besser bekannt unter der Liedzeile "In einem kühlen Grunde". Die wohl schönste, aber gleichzeitig auch traurigste Ringparabel des romantischen Liederkanons, besiegelte das facettenreiche Konzert: "Sie hat die Treu gebrochen, das Ringlein sprang entzwei."     

Quelle: Pellenzblatt, Nr. 11, 12.03.2013, 13. Jahrgang                             

-----------------------------------------------------------